Tanja von Salzen-Märkert Essentielle Pferdearbeit "Das Wesen des Pferdes ist es mir wert, sich ihm mit ganzem Herzen zu widmen."
     Tanja von Salzen-Märkert                                                             Essentielle Pferdearbeit                 "Das Wesen des Pferdes ist es mir wert,  sich ihm mit ganzem Herzen zu widmen."                                                  

Grundsätzliches zur Anmeldung und Planung von Einzelterminen, Sammelterminen, Kursen und Seminaren:

Einzeltermin innerhalb 50km

Einzeltermine für Training, Beratung und Behandlungen per mobiler Betreuung.

Termine Innerhalb von 50 km zeitnah

Die Warte-/Vorlaufzeit beträgt meist 3-10 Tage

Sammeltermine bis 100/120 km

Falls Sie sich mit mehreren Menschen zusammentun, die jeweils einen Einzeltermin für Training oder eine Behandlung für ihr Pferd wünschen, fahre ich bis zu 100 km ab 3 TN, 120 km ab 5 TN

Wartezeit ca 2-4 Wochen

Kurse und Seminare, Gruppenarbeit/Coaching

Für eigeninitiativ organisierte Kurs-, Coaching oder Seminartage, zu denen ich als Trainerin/ Dozentin/ Referentin eigeladen bin. 

Mindestteilnehmerzahl 5 angemeldete Personen. Zeit 10 - 14 bzw. 10-16  Uhr, je nach Themenwahl, Entfernung bis 150km

Planungsvorlauf mindestens 6-8 Wochen

aktuelle Kurse und Angebote

Alle hier aufgeführten Kurse und Seminare sind auch für Sie zu Hause buchbar.

Einstieg in regelmäßiges Training

Einzelstunden haben ihren Preis und zeichnen sich durch ihr absolut hohes Maß an Konzentration und Individualität aus.

Wer sich mit anderen Einzelstunden-Liebhabern zusammen tut, kann allerdings an den Fahrtkosten Geld sparen und trotzdem alle anderen Vorzüge und zudem regelmäßige Betreuung mit seinem Pferd genießen (meist 2-, 4- oder 6-Wochen Rhythmus).

In regelmäßigen Abständen stelle ich Touren zusammen, in die Sie sich - mit etwas zeitlichem Geschick und Flexibilität ihrerseits - noch einklinken können.

Aktuelle Touren:

montags Wilstedt, Tarmstedt, Bülstedt, Selsingen

donnerstags Zeven, Gyhum, Rotenburg

alle 4-5 Wochen: Worpswede, Stade, Fredenbeck, Stade-Hagen, Lilienthal, Harsefeld, Bremervörde, Buxtehude

Den aktuellen Termin vor Ort verrate ich Ihnen sofort nach Anfrage!

Motherdrum-Ritual-Arbeit

Die Motherdrum-Ritualarbeit besteht aus zeremoniellen Anteilen der Lakota-Schamanen. In einem traditionell strukturierten Rahmen kann der eigenen Lebensfreude, dem eigenen Lebensgefühl sowie der eigenen Spiritualität geschützt begegnet werden. Die Ziele sind eigene Zentrierung, Kraft und Klarheit tanken.

Zur Zeit werden alle Veranstaltung rund um die Motherdrum von Andreas Wesemann durchgeführt - die Motherdrum wohnt aktuell in Ritterhude bei Andreas, Inipi - Haus der Seele, zeitgemäßer Schamanismus. Er öffnet mit der Motherdrum die Tore zu unserem wilden Anteil der Seele...

Termine: 14.02., 25.04., 27.07., 08.08., 14.11., jeweils 18 - 21 Uhr

Ort: Wollaher Straße 57, 27721 Ritterhude

Gebühr: 25 Euro

Eigene Trommeln dürfen gerne mitgebracht werden!

Medizin-Pferde - Heilsame Begegnung mit Pferden

Was die Begegnung mit Pferden so heilsam macht. Dieser Tag ist dem Besonderen, dem oft Nicht-Greifbaren, dem Magischen in der Begegnung gewidmet. Pferde helfen uns in unterschiedlichsten Lebensphasen und Situationen. Wer mehr darüber erfahren möchte und/oder sich und seiner Pferdebegegnung auf den Zahn fühlen möchte, ist hier goldrichtig! Wir arbeiten erst theoretisch und gehen dann zu den Pferden, um praktische Erfahrungen zu machen. Keine Vorerfahrungen notwendig!

Sa, 30.03.2019, 10-16 Uhr, Treffen in 27446 Ober Ochtenhausen, Ostetal 18, 85,-€ pro Person

  • Wie Pferde die unterschiedlichen Ebenen der Menschen bewegen
  • Warum Pferd und Mensch sich treffen und was daran heilsam ist
  • eigene Erfahrungen in der Pferdebegegnung sammeln

Problempferd oder Pferdeprobleme - Wenn Pferde deutlich werden

Was ist, wenn Pferde deutlich werden?

Kommen sie von der Weide gelaufen, weil sie uns gesehen haben, freuen wir Menschen uns und können wir das sehr gut annehmen und akzeptieren. Doch was ist, wenn Pferde "NEIN!" zu etwas sagen? Was ist, wenn sie ihre Lektion verweigern, uns nicht mehr aufsteigen lassen oder nicht mal mehr zu uns kommen wollen? Akzeptieren wir das auch? Oder dürfen wir sie dann zwingen?

Welche Wege und Alternativen es gibt, wie diese umgesetzt aussehen und wo die Grenzen derer sind erläutere ich Ihnen theoretisch und praktisch am Pferd.

Sa, 06.04.2019, 10 - 14 Uhr. 27446 Ober Ochtenhausen, Ostetal 18,  60,-€ p.P.

Den Pferden zuhören - Der Weg zur Achtsamkeit

Der Weg zur Achtsamkeit mit Pferden ist ein Weg der eigenen Entwicklung und handelt sowohl von der eigenen Einstellung gegenüber dem Wesen des Pferdes als auch von Methoden, die Pferdehaltern helfen, klarer, konsequenter, empathischer und auf Augenhöhe auf das Pferd einzugehen. Dazu gibt es innere Wege und Methoden, um diese umzusetzen. Das Ziele, die wir dabei im Auge behalten wollen, sind FAIRness und Entwicklung auf beiden Seiten des Führseils. 

Sa, 10.-12.05.2019, 10 -14 Uhr,  180,-€ p.P., sehr intensiv durch Kleingruppenarbeit/ Teilnehmerbegrenzung 4 Personen

Energiearbeit mit Pferden

Die Grundsätze der ganzheitlichen Betrachtungsweise - logisch erklärt

Erarbeitung der unterschiedlichenen Seinsebenen der Pferde. Als TeilnehmerIn bekommen Sie Einblicke in die Möglichkeiten, zu erkennen, auf welcher Ebene ein Pferd ein Problem haben kann und wie Sie Ihrem Pferd helfen können. Das Seminar dient der Weiterentwicklung bezüglich ganzheitlicher Wahrnehmung und Intuitionsschulung.  Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Sa, 01.06.2019, 10 - 16 Uhr, 85,-€ p.P.,

Lernen durch Hospitation: Begleiten von Trainings- und Therapiestunden

Menschen,

  • die bereits genügend Pferdeerfahrung haben (z.B. schon seit länger Zeit Unterricht bei mir haben oder hatten)
  • im heilerischen Bereich für Mensch und /oder Tier tätig sind
  • oder Coach oder Trainer für Pferde und Menschen werden wollen,

steht es frei, sich für die Begleitung von Tagestouren bei mir zu bewerben.

Die Grundbedingungen für HospitantInnen: 

  • schauen und beobachten können, d.h. sich bewusst zurücknehmen können,
  • offen für spätere Reflexion und Nachbereitung sein,
  • sich trauen, in der Reflexion Ideen zu äußern und Kontzepte abzuwägen,
  • sich selbst kritisch zu hinterfragen;
  • an dem Tag sein eigenes Drama zu Hause lassen können (ansonsten berechne ich zusätzliche eine SEHR HOHE Schmerzensgeldpauschale ;-) )

Pro Hospitation Pferde-Mensch-Einheit Training oder Behandlung          25 - 35€, nach eigenem Ermessen. 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright und Urheberrecht by Tanja von Salzen-Märkert.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt