Tanja von Salzen-Märkert Essentielle Pferdearbeit - Coaching - Naturbewusstsein
 Tanja von Salzen-Märkert                                                        Essentielle Pferdearbeit - Coaching - Naturbewusstsein                                                                                          

Tierkommunikation und Energetik

Tierkommunikation auf Seelenebene

Das Herstellen einer Verbindung mit dem wahren Wesen des Pferdes offenbart die Möglichkeit, offene Fragen zu klären, Missstimmungen aufzuspüren und das Lebens- und Beziehungsgefühl zu harmonisieren. 

Was mich von anderen Tierkommunikatoren unterscheidet: Ich bin vor allem eine Zuhörerin für die Pferde, denn die Stehen mit all ihrem Ungesagten und Unausgesprochenen unverstanden für mich an erster Stelle. Danach versuche ich zu vermitteln, was die Halter kommunizieren möchten...jedoch ohne Einmischung und Manipulation.

*

Fotoanalyse

Über eine Fotoanalyse können verschiedene Dinge erkannt und/oder ausgeglichen werden. Sie können anhand einer Fotoanalyse ausfindig machen lassen, wie es um Ihr Pferd steht, was es körperlich ausdrückt, was psychosomatisch bereits sichtbar geworden ist, und wo sich eine energetische Verschiebung anbahnt. Diese Arbeit schließt immer die Reflexion mit dem Halter ein, denn er ist es, der im System des Pferdes Anteil hat und manche Fäden zieht.

Die Fotoanalyse mischt sich im Normalfall immer mit der Tierkommunikation auf Seelenebene. Das Ziel ist immer die Balance im System als Basis für Zufriedenheit.

*

Über ein Foto, Geburtsdatum oder den Wohnort des Pferdes bekomme ich meinen persönlichen Eindruck von Ihrem Pferd. Oft kann ich Energieflüsse, Aura und Staus bzw. Schatten im Energiefeld direkt und unmittelbar erfassen. Zudem sehe ich Körperveränderungen, die auf psychosomatischem oder schmerzlichem Hintergrund basieren und kann oftmals die Thematik, die dem zugrunde liegt, erkennen. Grundsätzlich fließen dabei auch immer Informationen in Form der Tierkommunikation, weshalb Tierkommunikation und Fotoanalyse immer zusammenfließen.

Dadurch, dass ich nicht nur mit der Persönlichkeit des Pferdes kommuniziere, sondern auch mit seelischen Aspekten (und zum Teil verloren gegangenen Anteilen) können dabei Dinge aus Spären ans Tageslicht kommen, die für uns gesellschaftsbetonten Menschen ansonsten keine beachtete Rolle spielen, z.B. Themen aus der Vorgeschichte etc. Ich kommuniziere daher bewußt auf Seelenebene und stelle eine Verbindung zur Persönlichkeit und zum Körper des Pferdes her. Diese bevorzugte Arbeitsweise macht für mich Ganzheitlichkeit aus: Erreichen von Körper, Geist UND Seele des Pferdes mit bewußter Vermeidung von Drama.  

Wer "nur" mit der Persönlichkeit kommuniziert, erhält ganz sicher Nachrichten vom Pferd. Manche davon sind brauchbar, andere nicht. Oft sind sie stimmungsabhängig und manche Antworten wären in 5 Minuten schon wieder anders, wenn ich ein wankelmütiges, unsicheres oder unzufriedenes Pferd habe. Das ist der Preis, wenn ich mich auf die Stimmung der Pferdepersönlichkeit konzentrierte...

Auf Seelenebene kommunizieren wir mehr mit dem, was das Pferd als Wesen für sein Leben und seine Situation als Entwicklungsweg sieht und worin es seine Aufgabe, Freude und Erfüllung sieht...davon hat die Persönlichkeit mitunter keine Ahnung...

Auch manch Lösungsansatz ist im seelischen Bereich möglich zu finden, trotzdem findet das Pferd die umgesetzte Handlung dann weniger witzig. Ein Beispiel: ein Pferd ist zu dieser Zeit an diesem Ort, um einem ganz bestimmten Menschen in einer ganz bestimmten Situation zu helfen oder um genau diesem Menschen etwas aufzuzeigen oder beizubringen. Die Seele des Pferdes läßt sich auf die Kommunikation ein (wie fast immer) und WEISS, dass der Mensch strenger und konsequenter sein als Lernaufgabe hat. Wenn er das dann umsetzt, kann es sein, dass die Persönlichkeit des Pferdes mit Abwehr reagiert und das ganze Vorhaben erst einmal boykottiert. Trotzdem stimmt der Weg. Beides in Einklang zu bringen ist dann die meisterliche Aufgabe.

Ebenso verhält es sich mich der Gabe von Mitteln, Futterzusätzen oder Medikamenten. Was gut ist, schmeckt noch lange nicht...und Veränderung macht der Persönlichkeit IMMER Angst und nicht immer Spaß. Auch kann es sein, dass ein Hilfsmittel wie eine Buschblüte von der Seele zur Stabilisierung gewünscht ist, und die Persönlichkeit streikt. Dann sollte das Pferd die Unterstützung trotz widerstand verabreicht bekommen. Ich teste gewissenhaft, ob Hilfsmittel, Methode und Gabe stimmen. Dem Bruch oder Zwiespalt zwischen Körper, Geist und Seele sollte abgeholfen werden. 

Bücher+eBooks

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright und Urheberrecht by Tanja von Salzen-Märkert. Das IMPRESSUM finden Sie unter Kontakt!

Anrufen

E-Mail

Anfahrt